Wer bin ich?

Die wohl wichtigste und elementarste Frage, die wir uns überhaupt stellen können! Unsere Antwort darauf formt die Linse, durch die wir die Welt, unser Leben, unsere Mitmenschen, jedes Ereignis und uns selbst sehen!
mirroring-2968596_1920

 

Zunächst einmal müssen wir uns aber darüber bewußt sein, dass es unsere eigenen Entscheidung ist, welche Antwort wir uns auf diese Frage geben und dass wir uns in jedem Augenblick neu entscheiden können, wenn wir bislang eine Antwort darauf hatten, die uns nicht dienlich oder sogar destruktiv war.

Durch unsere Entscheidung, als was wir uns selbst sehen, begrenzen wir uns sehr oft in unseren Möglichkeiten und schneiden uns ab von den unendlichen Chancen, die dieses Leben prinzipiell jedem von uns bietet.

Wenn ich mich selbst als getrenntes Individuum wahrnehme, als mein Körper und die Rollen, die ich spiele – so wie uns das ja von der Gesellschaft und unserem Umfeld auch vermittelt wird-, dann ist die Folge daraus ein Leben in Angst, mit Kampf ums Überleben und Konkurrenz um die (angeblich) begrenzten Ressourcen. Ich bin dann das Opfer meiner Umstände und habe keine Macht das zu ändern. Ich bin den Launen des Schicksals, oder eines unberechenbaren Gottes ausgeliefert und habe mein Los still leidend zu ertragen, bis der Tod mich von meinen irdischen Qualen erlöst. Natürlich kann ich in dieser Rolle auch jegliche Verantwortung für mein Leben von mir weisen, was in vielen Fällen einfach praktisch und bequem ist. Besonders emphatisch bin ich in dieser Rolle ebenfalls nicht, denn warum soll ich Mitgefühl mit anderen haben, wenn es mir ja auch schlecht geht und das niemanden kümmert.

Der Zustand, indem sich die Welt momentan befindet, spiegelt genau das wieder. Krieg, Zerstörung, Kampf um Ressourcen, Mangel an Mitgefühl gegenüber allen Wesen, Verantwortungslosigkeit.

 

Was aber wäre, wenn ich es wage, mich als unendliches, göttliches Wesen zu sehen?

Ein Wesen aus Licht und Liebe. Verbunden mit allem, ewig. Geboren als  Geschenk für diese Welt, um das hineinzubringen was fehlt. Ausgestattet mit Schöpferkraft, Macht  und unerschöpflicher  Energie. Ausgestattet mit dem freien Willen, Fantasie und Bewusstsein, um mir die beste Version von mir selbst vorzustellen und sie dadurch zu erschaffen. Um mir eine Welt voll Liebe, Mitgefühl, Achtsamkeit,Dankbarkeit, Fülle, Freude und Begeisterung vorzustellen und meinen ganz persönlichen Beitrag dafür einfließen zu lassen eine solche Welt zu erschaffen?

Wir sind nicht getrennt, das ist gar nicht möglich! Wir alle sind ein individueller Ausdruck des EINEN, wie auch immer man es nennen möchte.

In der Quantenphysik ist es schon lange eine anerkannte Tatsache, das alles Energie ist und unser Bewusstsein die formgebende Substanz. Das was wir als feste Materie wahrnehmen besteht zu 99% aus Vakuum. Protonen und in immenser Entfernung kreisende Elektronen- dazwischen nichts.

Es ist schon lange erwiesen, dass der Beobachter eines Experimentes maßgeblich das Ergebnis beeinflußt- durch seine Erwartungshaltung. (Doppelspaltversuch)

Es ist schon lange wissenschaftlich nachgewiesen, dass es keine objektive Realität gibt. Dass unsere persönlich erlebte Realität ein Spiegel unserer Innenwelt, also unserer Gedanken und daraus resultierenden Gefühle ist.

Jeder von uns hat schon mal die Aussage gehört:

„Alles ist Eins“

oder das Zitat von Jesus

„was ihr dem Geringsten unter euch getan habt, das habt ihr mir getan“

Nur scheint es, als ob wir das schon irgendwie als Wahrheit anerkennen, uns jedoch keinerlei Gedanken darüber machen, was die gesamte Tragweite dessen ist und was es konkret für unser eigenes Leben bedeutet, wenn das tatsächlich die Wahrheit ist!

Es gibt wirklich so viele Hinweise und Beispiele, dass unser Bewusstsein unendlich mächtig ist und dass wir alle miteinander verbunden sind. Der Placebo Effekt ist eines davon. Spontane Heilungen von angeblich unheilbaren Krankheiten. Anders nicht zu erklärende Phänomene wie Hellsichtigkeit, Hellhörigkeit, etc.

Es ist Zeit für den Paradigmenwechsel- wir sind schon mitten drin. Wenn wir den Wandel in der Welt auf gesunde Weise annehmen wollen, können wir uns nicht länger als getrennt von einander und der Welt sehen! Es ist an der Zeit uns endlich selbst zu ermächtigen, unsere Schöpferkraft in uns zu entdecken und ein bedeutsames, wundervolles Leben zu führen.

Zum Schluss möchte ich euch hier einen wunderbaren Text zitieren, der ursprünglich von Marianne Williamson stammt,  jedoch den Meisten aus der Antrittsrede von Nelson Mandela bekannt ist:

 

„Unsere tiefste Angst ist nicht,

dass wir unzulänglich sind,

Unsere tiefste Angst ist,

dass wir unermesslich machtvoll sind.

Es ist unser Licht, das wir fürchten,

nicht unsere Dunkelheit.

Wir fragen uns: „Wer bin ich eigentlich,

dass ich leuchtend, begnadet,

phantastisch sein darf?“

Wer bist du denn, es nicht zu sein?

Du bist ein Kind Gottes.

Wenn du dich klein machst,

dient das der Welt nicht.

Es hat nichts mit Erleuchtung zu tun,

wenn du schrumpfst,

damit andere um dich herum,

sich nicht verunsichert fühlen.

Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit

Gottes zu verwirklichen, die in uns ist.

Sie ist nicht nur in einigen von uns,

sie ist in jedem Menschen.

Und wenn wir unser eigenes Licht

Erstrahlen lassen,

geben wir unbewusst anderen

Menschen die Erlaubnis, dasselbe zu tun.

Wenn wir uns von unserer eigenen

Angst befreit haben,

wird unsere Gegenwart

ohne unser Zutun andere befreien.“

Ich hoffe diese Worte haben euch genauso inspiriert, wie sie es jedesmal bei mir tun!

Alles Liebe und bis bald, eure Heinke

 

 

Heinke Pfeiffer

Heinke Pfeiffer

... ist dreifache Mama, Lebensgefährtin, Unternehmerin, spirituelle Bewusstseinstrainerin und Freigeist.

Aufgrund ihrer langjährigen spirituellen Erfahrungen und motiviert durch ihre eigene Geschichte unterstützt sie heute auch andere Mamas, die in einer Lebenskrise stecken, die tiefere Botschaft dieser Krise zu erkennen und die Ursachen, die meist in der eigenen Kindheit liegen zu heilen.

Sie vermittelt in ihren Coachings die Grundlagen und die praktische Umsetzung der universellen Gesetze, um Mamas in ihre bewusste Schöpfermacht zu begleiten.

Ihre große Vision: Das Recht auf Entfaltung des seelischen und geistigen Potenzials für alle Mamas und ein daraus resultierendes glückliches und sinnerfülltes Leben.

Inspirations News

Hol Dir monatliche Inspirationen, um bewusster Schöpfer Deines Lebens zu werden:
Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.